Kernexpertise

Im Zentrum unseres Know-hows stehen folgende Fähigkeiten

  • Profunde Einsicht in die detaillierte Funktionsweise von Managerpersönlichkeiten – basierend auf raschem Verständnis ihrer authentischen Individualität
  • Gleichzeitiges Erfassen wie das spezifische Zusammenspiel mentaler mit emotionaler sowie physischer Vitalität im Individuum weiter verbessert werden kann – mit starker Wirkung auch auf die Dynamik berufsentscheidender Beziehungen.
  • Stress-Wohlbefinden in Individuen stärken, und so neue Herangehensweisen auch in herausfordernden Situationen ermöglichen; sowie den Leistungsertrag beleben (u.a. durch Entdecken neuer Reservoire persönlicher Dynamik sowie einer gewissen inneren Ruhe mit ihrer eigenen Souveränität und Ausstrahlung).
  • Rasches Durchdringen zur Quintessenz von Herausforderungen in Führen und Führungsverhalten.
  • Fähigkeit zügig neuartige Brücken zu schlagen – selbst zwischen sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten; bzw. zwischen stark konkurrierenden Geschäftseinheiten.
  • Zügig eindynamisch kohäsives” Klima der Vorwärtsbewegung innerhalb von Management-Teams herzustellen, die in ihre eigene Weiterentwicklung investieren wollen. Und relativ flink sichtbare Fortschritte zu bewerkstelligen – selbst dann wenn sehr entgegengesetzte Charaktere involviert sind.

Ermöglicht wird das durch Laudas profunde Verständnis-Plattform der einzigartigen Funktionsweisen einzigartiger Individuen. Sowie der spezifischen Dynamik innerhalb von Geschäftseinheiten.

KLIENTEN SCHÄTZEN  besonders den:

  • Hundertprozentigen Einsatz sowie die
  • Geschwindigkeit, mit der Lauda wichtige Veränderungen bewerkstelligt
  • Die angenehme zwischenmenschliche Art, die unaufdringlich und gleichzeitig effektiv quintessentielle Modifikationspunkte vermittelt – inklusive deren Logik und die entscheidenden Machbarkeits-Wege.
  • Die Fähigkeit, selbst unter schwierigen Gegebenheiten wesentliche Fortschritte zu erzielen.

Charakteristische Herausforderungen

Typische Situationenin denen wir effizient Fortschritte erzielen (Beispiele)

  • Bewährte Manager des oberen Führungskreises müssen spezifische Führungsfähigkeiten erweitern, um ähnlichen Erfolg in jetzt noch verantwortungsvollerer Position generieren zu können.
  • Management-Teams mit neuen Mitgliedern möchten zügig und ohne viel Trial-and-Error zu einer hohen gemeinsamen Schlagkraft finden. Ziel ist eine alle Unternehmensbereiche/ Mitarbeiter involvierende Kooperationsdynamik, die tiefer ins Unternehmen hineinwirkt.
  • Das konsequente Wahrnehmen wichtiger Marktchancen sollte spezifische Unternehmensbereiche auszeichnen. Diese hinken aber gerade ihren Zielen hinterher. Sie sind zum Beispiel zu sehr mit internen Angelegenheiten beschäftigt, oder mit inner-politischen Belangen. Die so fragmentierte Dynamik muss sich jetzt zügig zu einer starken, gemeinsamen Vorwärtsbewegung bündeln.
  • Ein oberer Führungskreis, der Toptalente im Markt zur Ergänzung anziehen will, hindert der wenig attraktive Ruf der internen Kooperationskultur im Unternehmen. Auch fühlen sich interne High-Potentials nicht stark genug ans Unternehmen gebunden. Den Hebel ansetzen will das bestehende Management Team direkt an der eigenen Dynamik und der Effektivität seiner eigenen Ausstrahlung ins Unternehmen hinein.
  • Neue, unternehmensweite Strategien erfordern deren rasche Umsetzung in den betroffenen Geschäftseinheiten. Manager dort tun sich offensichtlich schwer, die beschlossenen Strategien/ Maßnahmen tatkräftig und zügig zu implementieren.
  • Zahlreiche Top-Führungskräfte vollbringen im Unternehmen Beachtenswertes innerhalb ihrer eigenen Teams. Diese reüssieren aber nicht in wichtigen Schnittstellen untereinander bzw. mit anderen Teams, die für die Ergebnisse des Unternehmens ähnlich essentiell sind. Das Verbreiten einer Company-Is-Team Einstellung bzw. Logik ist das Ziel. Sie wird Reibungen reduzieren und intelligentes Zusammenarbeiten zwischen erfolgskritischen Teams tatkräftig fördern.

Über Tom Lauda

Vom Rennsport zum Coach für erfolgreiche Führungsdynamik

Tom Lauda

Die frühen Stationen Tom Laudas waren Amateur-Skirennfahrer zur Schulzeit, dann professioneller Autorennfahrer sowie Renn-Instruktor in Europa, und Reserveoffizier der österreichischen Gebirgs-Infanterie. Dann der Abschluss des Rechtsstudiums (Dr. jur.), Arbeit in einer international führenden Großbank, Management-Assistent eines europäisch-saudiarabischen Joint Ventures, und Studium der Arbeitspsychologie in den USA.

1990 begann Tom Lauda dann sein spezialisiertes Know-how auf Führungsetagen von Unternehmen zum Einsatz zu bringen – als Problemlöser, Coach und Leiter von Führungsworkshops.

Bald darauf kam seine Lehrtätigkeit an Business Schools dazu. Über die Jahre erstreckte sich dies auf zahlreiche Universitäten vor allem in Europa und USA, wo Tom Lauda ein Drittel seines Berufslebens verbrachte; aber auch in Asien und Australien.

Als dynamischer Redner trat Tom Lauda z.B. bei den Vereinten Nationen in New York, beim World Business Dialogue und beim Internationalen Management Symposium in St.Gallen auf. Derzeit lebt Tom Lauda in Zürich.

Zu Laudas Kunden zählen multinationale Großunternehmen wie AllianzBertelsmannBritish TelecomEcolab, Hewlett-PackardJLL, McKinsey & Company, SCA, Siemens, Swarovski und Zurich Insurance Group. Des weiteren globale Unternehmen wie Heidrick & Struggles und Korn-Ferry, sowie zahlreiche international erfolgreiche Mittelständler.